Skilager 2017

Am Montag dem 6. März 2017 trafen sich 26 Schüler aus den 7. und 8. Klassen unserer Schule, um sich auf den Weg in das Skilager nach Harrachov zu begeben. Die bange Frage, ob denn noch genug Schnee zum Skifahren vorhanden sei, stellten sich alle Beteiligten. Nach drei Stunden Busfahrt kamen wir gut an unserem Zielort an, wo zu unserer Beruhigung noch genügend Schnee lag.

sl01

Also ging es sofort los: einige Schüler liehen sich ihre Ausrüstung im Skiverleih aus und machten sich zum ersten Mal mit einem alpinen Skistiefel vertraut. Unsere große Unterstützung hierbei war der nette Herr vom Skiverleih, der den vollen Überblick und die Ruhe behielt. Am Abend hieß es dann noch Theoriestunde und Besprechung für den nächsten Tag.

Endlich konnte es losgehen. Die Fortgeschrittenen durften gleich auf den Skihang und ihr Können vervollkommnen. Die Anfänger erlernten unter professioneller Anleitung von Herrn Kühne, Trainer und Skilehrer beim Skialpin-Sportverein Steina, die ersten Schritte des Skifahrens am Übungshang. Nach einem anstrengenden aber erfolgreichen ersten Skitag schauten wir uns am Abend das Video unserer Skikünste an.

Am Mittwoch fuhren bereits Fortgeschrittene und Anfänger gemeinsam auf den Berg. Hier teilten wir uns wieder in Leistungsgruppen und übten unter Anleitung der Lehrer Herr Kühne, Herr Merkel, Herr Thomas und Frau Landgraf, bis um 16 Uhr der Lift schloss.

sl03  sl02 

Unser Highlight am Donnerstag war das von Herrn Kühne organisierte Abschlussrennen. Erst wurde beim Einzelfahrtslalom die Zeit genommen, dann gab es noch den Parallelslalom. Alle hatten großen Spaß und selbst die Anfänger wuchsen über sich hinaus. Am letzten Abend besuchte uns der Skigott Ulla und gab einigen Skifahrern von uns bei der Skitaufe lustige Namen.

Leider hieß es am Freitag schon wieder Koffer packen. Mit vielen Erlebnissen einer erfolgreichen, sportlichen Skilagerwoche machten wir uns auf den Heimweg.

Ein besonderes Dankeschön geht an Herrn Kühne, an Herrn und Frau Marks sowie Frau Stüwing. Ohne ihre Unterstützung wäre diese Woche sicher nicht so gelungen!

 

   
© 1998 - 2020 Oberschule Pulsnitz