Die Geschichte der Pulsnitzer Schule

schuleEine Schule wurde in Pulsnitz bereits im 16. Jahrhundert, noch vor der Reformation, erwähnt. Damals war der Schulrektor gleichzeitig der Kantor, der Küster und der Stadtschreiber. In einem Fachwerkbau neben der Kirche befand sich die erste Schule mit zwei Klassenzimmern und der Lehrerwohnung. Am 31.10.1835 wurde an der gleichen Stelle nach dem Abriss der alten ein Neubau geweiht.

Im Dorf Pulsnitz auf der Meißner Seite entstand 1870 eine weitere Schule, weil nicht mehr alle Kinder in der Stadtschule untergebracht werden konnten.

Die Stadträte unter Führung des Bürgermeisters Dr. Michael beschlossen 1900 den Bau einer neuen Stadtschule an der heutigen Dr.-Michael-Straße. 1903 war die feierliche Einweihung der damals schönsten Schule Sachsens mit einer angeschlossenen Turnhalle. Heute ist die Grundschule darin untergebracht.

Die heutige Oberschule wurde erst 1914 angebaut.
Während der Zeit des 2. Weltkrieges wurde die Schule unter anderem auch als Lazarett genutzt.
Am 15. Dezember 1949 erhielt der Schulkomplex den Namen "Ernst-Rietschel-Schule".

Bis 1990 besaß die Schule den Namen "Polytechnische Oberschule Ernst Rietschel" und war eine der größten allgemeinbildenden Schulen des damaligen Kreises Bischofswerda. In Spitzenzeiten lernten bis zu 1200 Schüler in den Klassenstufen 1-10 an dieser Schule.

Seit dem Schuljahr 1992/93 sind die Grundschule Pulsnitz und die Mittelschule Pulsnitz zwei eigenständige Einrichtungen im gleichen Gebäude. Getrennt sind sie nur durch Glastüren auf allen Etagen. Der Altbau an der Dr.-Michael-Straße und die angrenzende Turnhalle gehören der Grundschule.

Der Neubau mit dem Haupteingang auf der Kühnstraße wird von der Mittelschule (heute Oberschule) genutzt. Beide Schulen haben eigene Schulleitungen, Verwaltungen und Hausmeister. Lediglich der große Schulhof wird gemeinsam genutzt.

1992 begann eine erste notwendige und sehr aufwendige Rekonstruktion beider Schulteilgebäude. Das Dach, die Außenfassade und viele Fenster wurden erneuert. Gleichzeitig erfolgte der Umbau der gesamten Heizungsanlage. Und wie konnte es anders sein: natürlich im Winter! Der Fachunterricht fand damals über mehrere Monate in sechs verschiedenen Gebäuden der Stadt Pulsnitz und der umliegenden Ortschaften statt.

Im Jahr 2001 fand ein wichtiger Schulträgerwechsel statt. Der damalige Landkreis Kamenz übernahm von der Stadt Pulsnitz die Trägerschaft über die Mittelschule. So konnte eine dringend notwendige Komplettsanierung der Schulgebäude auch finanziell abgesichert werden. Diese fand dann in der Zeit von Oktober 2003 bis September 2004 statt. Die Klassen 7-10 wurden in der ehemaligen Schule in Oberlichtenau unterrichtet, die Klassen 5 und 6 in Räumen in der Stadt Pulsnitz. Das gesamte Gebäude wurde im Verlaufe eines Schuljahres vom Keller bis zum Dach entkernt und komplett saniert.

Im Herbst 2004 fand mit einem großen Umzug durch die Stadt (angelehnt an die Schuleinweihungsfeier 1903) sowie anderen Feierlichkeiten die Wiedereinweihung der Schule statt.

Die "blaue" Sporthalle der Oberschule auf der Kapellgartenstraße, erbaut Ende der 70er Jahre, wurde im September 2008 weggerissen. An dieser Stelle steht seit September 2009 der Neubau unserer Sporthalle. Leider zeigten sich schon nach kurzer Zeit gravierende Bau- und Planungsmängel, weshalb sie 2013 entkernt und saniert wurde.

Am 1. August 2013 wird auf Beschluss des sächsischen Landtages aus der Ernst-Rietschel-Mittelschule die Ernst-Rietschel-Oberschule.

Waren es früher nur Pulsnitzer Kinder, die die Schule besuchten, so lernen heute Schülerinnen und Schüler aus bis zu 13 umliegenden Gemeinden in der Ernst-Rietschel-Oberschule Pulsnitz. Die Schülerzahl liegt bei durchschnittlich 460, die Anzahl der Klassen beträgt meist 18, mitunter auch 19.


 Die Schulleiter der Pulsnitzer Schule:

1871 - 1905

August Robert Dreher

1905 - 1911

Wilhelm Brück

1911 - 1919

Ernst Wilhelm Schmalz

1919 - 1922

Walther Nier

1922 - 1933

Johannes Ulbricht

1933 - 1945

Erich Kickelhahn

1945 - 1949

Bruno Jürgel

1949 - 1952

Albert Bonk

1952 - 1959

Dr. Hans Cerny

1959 - 1960

Herbert Kreis

1960 - 1978

Hans Stübner

1978 - 1992

Helga Frost

1992 - 2019

Axel Thiele

2019 -

Silvana Wendt

 Zeichnung: Mattias Dittrich

   
© 1998 - 2021 Oberschule Pulsnitz